Dienstag, 1. Mai 2012

Puddingtörtchen!


 "Galão", Gollierstraße 14 a, 80339 München
Ich musste stehen bleiben um mich zu vergewissern, dass ich mich nicht verguckt habe...Natas?! In München!? Leider hatte der Laden zu, ich werde aber definitiv nochmal hin um zu probieren, ob ich mich zeitweilig wie in Hambu...äähhhh Portugal fühle.

Diese Entdeckung führte dazu, dass ich mich nun endlich der Eigenproduktion dieser grandiosen Puddingtörtchen gewidmet habe. Nach langer Internetrecherche und Rumprobiererei ist das nun das Rezept (eine Mischung mehrerer Vorschläge, die ich gefunden habe) von dem ich glaube, das es dem Original doch schon relativ nahe kommt...sabber.

Pastéis de Nata (12 Stück)

Zutaten:

- 2 Packungen Blätterteig (gekühlt)

- ½ Liter Milch
- 250g Zucker
- 30g Mehl
- 5g Speisestärke
- 1 Prise Salz
- 1 EL Butter
- 1 ganzes Ei und 5 weitere Eigelbe
- geriebene Zitronenschale (nach Belieben)
- 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
- 1 Vanilleschote
- Zimt (nach Belieben)

Ich habe den fertigen (alles andere war mir dann ehrlich gesagt doch zu aufwendig) Blätterteig in ein Muffinblech verteilt. Es gibt zwar spezielle Förmchen, aber ich glaube, mit dieser Form funktioniert es fast genau so gut. Die Blätterteigrolle in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und in jede Mulde des Blechs füllen. Dann mit den Fingern den Teig zurecht formen. Der Boden sollte flacher sein als der obere Rand.
Ungefähr so.
Jetzt das ganze Ei aufschlagen und die Eigelbe trennen. Zitronenschale und Vanillezucker hinzugeben und ordentlich mit dem Schneebesen aufschlagen. Dann Zucker, Salz, Mehl und Stärke in einer Schüssel mischen. 
Die Milch mit der Butter und dem Inhalt der Vanilleschote (die Schote selbst mitköcheln lassen) in einem Topf zum Köcheln bringen. Wenn die Milch heiß ist, die Zuckermischung nach und nach in den Topf schütten und kräftig verrühren.Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen, Vanilleschote rausnehmen. Dann Ei und Eigelbe zusammen mit Zitronenschale und Vanillezucker unterrühren. 
 
Wenn alles gut vermengt ist in die Blätterteignestchen verteilen...
Lecker Puddingcreme!
...und im vorgeheizten Backofen bei ca. 250°C ungefähr 10 Minuten backen, bis die Crème einen dunklen Karamellton hat. Vor dem Servieren kann man die kleinen Biester noch mit etwas Zimt bestreuen. Das restliche Eiweiß kann man gut für andere Dinge weiterverarbeiten...dazu morgen mehr. Gute Nacht!
Da geht mir das Herz auf...

Kommentare:

  1. tolle Seite ♥
    meine Mutter wird sich freuen, dass ich was für sie gefunden habe :) (sie hat mal gemeckert, dass es keine kochblogs gibt)
    lg Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich, vielen Dank! Werde versuchen, meine Backwut so oft wie möglich auszuleben und auch zu dokumentieren. :)

    AntwortenLöschen
  3. ich will die haben!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Bekommst Du Robi, bekommst Du...

    AntwortenLöschen